© Heimatverein Sottrum e. V.

Februar

Keine Termine

März

Keine Termine

Mai

Spinnkurs Samstag, 14. Mai und Sonntag, 15. Mai 10:00 bis 16:00 Uhr Samstag, 21. Mai und Sonntag, 22. Mai 10:00 bis 16:00 Uhr im Spieker Anmeldung erforderlich bis 4. Mai Tel.: 04264 3548

August

September

Tag des offenen Denkmals Sonntag, 11. September, 11:00 bis 17:00 Uhr Heimathaus Wassermühle Stuckenborstel Kirche in Sottrum Sottrumer Erntefest Sonntag, 18. September Heimathausgelände Vortrag der St. Georg-Stiftung Donnerstag, 22. September, 19:00 Uhr Heimathaus Thema: Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Sottrum.

Oktober

Filmabend im Heimathaus Termin wird in der Presse veröffentlicht Spielenachmittag Doppelkopf, Skat, Skip-Bo Donnerstag, 13. Oktober, 14:30 Uhr im Spieker Plattdeutscher Nachmittag Samstag, 15. Oktober, 14:30 Uhr im Heimathaus

November

Plattdeutscher Nachmittag Dienstag, 8. November, 14:30 Uhr im Heimathaus Spielenachmittag Doppelkopf, Skat, Skip-Bo Donnerstag, 17. November, 14:30 Uhr im Spieker Sottrumer Weihnachtsmarkt Sonntag 1. Advent, 27. November, 11:00 bis 19:00 Uhr

Dezember

Spielenachmittag Doppelkopf, Skat, Skip-Bo Donnerstag, 15. Dezember, 14:30 Uhr im Spieker

Wiederkehrende Termine

Spinnabend im Spieker, 19.30 - 21.30 Uhr jeden ersten Montag im Monat Erwachsenen-Kreativgruppe im Spieker jeden Dienstag in den ungeraden Wochen von 19.00 - 21.00 Uhr Webgruppe im Heimathaus jeden Donnerstag von 14.30 - 17.00 Uhr

Juni

Pfingstbaumpflanzen Samstag, 04, Juni, 11:00 Uhr Heimathausgelände Mühlentag in Stuckenborstel Pfingstmontag, 06. Juni Wassermühle Stuckenborstel

Juli

Mitgliederversammlung Freitag, 01. Juli, 19:30 Uhr Heimathaus Mit Öffnung des neuen Europäischen Kultur- und Heimathauses von 18:00 bis 19:30 Uhr für Mitglieder Einweihung des Europäischen Kultur- und Heimathauses Sottrum Sonntag, 10. Juli, ab 11:00 Uhr Heimathausgelände

Veranstaltungen

Hier finden Sie unseren Terminkalender für 2022

Januar

Keine Termine

April

Kleine Frühwanderung mit Heinrich Benjes ("Hein Botterbloom") für Kinder in Begleitung ihrer (Groß-) Eltern: Heinrich Benjes alias Hein Botterbloom liest aus seinem Buch “Aus dem Leben eines Lehrers“ Diese Veranstaltungen mussten leider kurzfristig verschoben werden. Sobald bekannt, werden die neuen Termine veröffentlicht.
Kinderferienprogramm Donnerstag, 18. August,14:30 bis 17:00 Uhr Heimathausgelände Anmeldung erforderlich bis 11. August Tel.: 04264 3548 oder 04264 2362 Mühlengottesdienst Sonntag, 21. August, 10:00 Uhr Wassermühle Stuckenborstel Fahrradtour Ziel:Flughafen Rotenburg mit Besuch der Transall Sonntag, 21. August, 11:00 Uhr Startpunkt Heimathaus Anmeldung erforderlich, Tel.: 04264 87580 oder 04264 2362
Download Terminkalender Download Terminkalender
Tag des offenen Denkmals Heimatverein lädt zur Besichtigung ein. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September 2022 wird der Heimatverein Sottrum von 11:00 bis 17:00 Uhr das Heimathaus in Sottrum und die Wassermühle in Stuckenborstel zur Besichtigung öffnen. An beiden Orten werden Führungen angeboten. Dabei wird in der Mühle die damalige Nutzung und Funktion erklärt. Im Heimathaus wird dem Besucher anhand von alten Gebrauchsgegenständen und Werkzeugen in der Ausstellung die frühere Lebensweise nahegebracht. Dazu werden dort auch die Spinn- und Webgruppe ihre Arbeiten vorführen. Ende der Corona-Pause für Sottrumer Erntefest Start des Umzugs ist am 18. September 2022 beim Heimathaus. Nach 2 Jahren Corona-bedingter Pause soll es in Sottrum endlich wieder ein Erntefest geben. Dazu gehört natürlich ein Umzug mit Erntewagen, Fußgruppen und Kindern mit ihren schön geschmückten Kinderfahrzeugen. Start des Umzugs ist am 18. September 2022 wie immer beim Heimathaus. Von dort geht es in den südlichen Teil Sottrums und dann wieder zurück zum Ausgangspunkt. Zum Fest werden die Landfrauen gemeinsam mit dem Heimatverein wieder Kaffee und Kuchen im Heimathaus anbieten. Das Erntefest wird traditionell durch die Sottrumer Vereine und die Freiwillige Feuerwehr organisiert. Vortrag der St. Georg-Stiftung Sottrum am Donnerstag, 22. September, 19.00 Uhr im Heimathaus Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Sottrum Nachforschungen fürs Erinnern. Referentin Claudia Koppert Systematisch terrorisierte und verfolgte der NS-Staat die Angehörigen verschiedener Bevölkerungsgruppen. Zugleich bestrafte er jede Kritik an seinem Regime rigoros. An der jüdischen Minderheit sowie den Sinti und Roma beging er Völkermord. Im Vortrag werden anhand von Archiv-Dokumenten, Berichten örtlicher Heimatforscher und Fotos die Schicksale von Rudolf und Albert Moses nachgezeichnet. Beide waren als Schlachter in der Großen Straße in Sottrum tätig. Rudolf Moses wurde im November 1941 ins Ghetto Minsk deportiert und dort Opfer des Holocausts. Albert Moses gelang mit seiner Frau Ida und den beiden Töchtern Ilse und Inge die Emigration in die USA. Mit dem Vortragsabend eröffnet die St. Georg-Stiftung die Diskussion über die Frage: Wie kann ein sinnvolles, angemessenes Erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus in Sottrum aussehen? Claudia Koppert ist freie Autorin und Lektorin in Stapel und im Förderverein Cohn-Scheune in Rotenburg aktiv. Seit langem befasst sie sich mit Antisemitismus und Rassismus vor dem Hintergrund der NS-Geschichte und hatte dazu einen Lehrauftrag an der TU Berlin. 2021 erschien ihr Aufsatz: „Ländliches jüdisches Leben von der Ansiedlung bis zur Vertreibung: Fünf Generationen der Familie Seligmann und Moses in Sottrum“ im Buch „Weitererzählen“, herausgegeben von Inge Hansen-Schaberg.